Pflegeeinrichtung „Haus am Mühlenhof“

„Gut umsorgt und liebevoll gepflegt – das Ziel unserer täglichen Arbeit“

Im „Haus am Mühlenhof", Gut Gimritz 6, 06108 Halle, finden insgesamt 34 Bewohner ein gemütliches Zuhause. Sie ist eine kleine Einrichtung und befindet sich auf dem jahrhundertealten „Gut Gimritz“.

Der bis Anfang des 20. Jahrhunderts im städtischen Eigentum befindliche Gutshof liegt im Naherholungs- und Naturschutzgebiet Peißnitzinsel mitten im Herzen von Halle.

Trotz der Lage auf der Peißnitzinsel ist die Erreichbarkeit der Einrichtung sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch individuell sehr gut. Das umliegende Naturschutzgebiet mit gepflegten städtischen Parks und Grünanlagen bietet ideale Bedingungen für Erholung und Rehabilitation.

Mühlenhof

Ausstattung

Die Pflegeeinrichtung „Haus am Mühlenhof“ bietet 34 Pflegeplätze auf zwei Ebenen mit 14 Doppel- und  6 Einzelzimmern. Jede Ebene stellt einen abge-schlossenen Wohnbereich dar und ist mit dem Aufzug zu erreichen. Ein kleiner Verkaufsstand steht jedem Bewohner zur Verfügung.

Die Zeit mit Angehörigen und Freunden genießen die Bewohner bei schönem Wetter im Außenbereich oder auf den Terrassen. Gern kann auch der Garten unseres „Alten Gutshofes“ genutzt werden.  

Zimmerausstattung

  • Bett und Nachtschrank sowie Kommode
  • Kleiderschrank
  • Fernseher
  • Dusche/WC
  • Schwesternruf
  • Telefonanschluss
  • WLAN-Anschluss kann vorgehalten werden

Angebote

Neben anderen Beschäftigungen und Aktivitäten wie kreatives Gestalten, Singen oder Gedächtnistraining steht auch der spielerische Umgang mit Therapiehunden auf dem Programm. Unsere Bewohner nehmen dieses Angebot gern wahr, da es eine willkommene Abwechslung darstellt und die Tiere zur Bewegung animieren.

Die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, der Apotheken, Allgemein- und Fachärzten sowie Sanitätshäusern runden unser Servicepaket ab.
Wir vermitteln auch Friseur und Physiotherapie

Kosten für vollstationäre Pflege

Vollstationäre Pflege

Diesen Anspruch haben Pflegebedürftige, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich ist. Mit der Entscheidung vollstationäre Pflege in Anspruch zu nehmen, schaffen Sie sich als Bewohnerin oder Bewohner im Pflegeheim ein neues Zuhause.

Hier erhalten Sie Unterkunft, Verpflegung, Beratung, soziale Betreuung, kulturelle Veranstaltungen, hauswirtschaftliche Versorgung und eine qualitativ hochwertige Pflege mit dem Ziel der Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Die Einstufung in einen dem Gesundheitszustand entsprechenden Pflegegrad sollte vorliegen oder zumindest ein Antrag auf Kurzzeit- oder Verhinderungspflege bei der zuständigen Krankenkasse gestellt sein. Bei der Krankenkasse ist auch die Aufnahme in ein Pflegeheim zu beantragen.

Die Finanzierung der Gesamtkosten setzt sich in der Regel aus einem Eigenanteil der Bewohnerin oder des Bewohners (Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil - EEE), einem Leistungsanteil der Pflegekasse (bei Kurzzeit- und Verhinderungspflege) und bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, aus Leistungen des Sozialhilfeträgers zusammen Leistungen des Sozialhilfeträgers sind Einzelfallentscheidungen, die Sie direkt bei der für Sie zuständigen Behörde beantragen müssen.

Kostenbeteiligung durch die Pflegekasse oder Krankenkasse

Zur Genehmigung und Kostenbeteiligung bezüglich einer vollstationären Pflege und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege setzen Sie sich bitte mit Ihrer zuständigen Krankenkasse in Verbindung. Grundlage der Kosten für einen Aufenthalt in unserer Einrichtung bildet ein zwischen dem Landesverband der Pflegekassen, dem überörtlichen Träger der Sozialhilfe und der Stiftung Volkssolidarität Halle (Saale)  abgeschlossener Versorgungsvertrag.

Die Finanzierung der Gesamtkosten setzt sich in der Regel aus einem Eigenanteil der Bewohnerin oder des Bewohners (Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil - EEE), einem Leistungsanteil der Pflegekasse (bei Kurzzeit- und Verhinderungspflege) und bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, aus Leistungen des Sozialhilfeträgers zusammen. Leistungen des Sozialhilfeträgers sind Einzelfallentscheidungen, die Sie direkt bei der für Sie zuständigen Behörde beantragen müssen. Für weitere Fragen bezüglich einer vollstationären Heimaufnahme und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Qualität bedeutet Verantwortung

Das Qualitätsmanagement ist unser Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung der Qualität der Pflege- und Betreuungsprozesse in unserer Einrichtung. Dabei stellen wir die Zufriedenheit der Bewohner sowie deren Angehörige in den Mittelpunkt unserer Arbeit und sind bestrebt, unsere Dienstleistungen kontinuierlich zum Wohle der uns anvertrauten Bewohner immer weiter zu verbessern.

Hohe Qualität zur fairen Preisen

Sie erhalten professionelle und liebevolle Pflege und Betreuung, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche …
nach unserem Motto "gemeinsam nicht einsam". Von der Kostenaufstellung bis zum sorgfältig dokumentierten Qualitätsmanagement sind wir transparent.

Engelte für Nichtsozialhilfeempfänger

Kosten/Einstufung Pflegegrad 2 Pflegegrad 3 Pflegegrad 4 Pflegegrad 5 Kurzzeit-pflege **
Pflegesatz pro Tag* 42,68 € 58,85 € 75,71 € 83,27 € 67,28 €
Ausbildungsvergütung pro Tag 0,44 € 0,44 € 0,44 € 0,44 € 0,44 €
Umlage Ausbildungsfonds §§ 28, 33 PflG 0,37 € 0,37 € 0,37 € 0,37 € 0,37 €
Unterkunft pro Tag 12,64 € 12,64 € 12,64 € 12,64 € 12,64 €
Verpflegung pro Tag 8,43 € 8,43 € 8,43 € 8,43 € 8,43 €
Investitionskosten pro Tag 8,49 € 8,49 € 8,49 € 8,49 € 8,49 €
Gesamtkosten pro Tag 73,05 € 89,22 € 106,08 € 113,64 € 97,65 €
Gesamtkosten pro Monat 2.222,18 € 2.714,07 € 3.226,95 € 3.456,93 €  
abzüglich Zuschuss der Pflegekassepro Tag inkl. Ausbildungsvergütungen -770,00 € -1.262,00 € -1.775,00 € -2.005,00 €

67,28 €

0,81 €

Ihr Eigenanteil pro Monat 1.452,18 € 1.452,07 € 1.451,95 € 1.451,93 € 29,56 € pro Tag
davon EEE 552,97 € 552,86 € 552,74 € 552,71 €
Anmerkungen:

Pflegesatz:

*inkl. einheitl. Einrichtungsanteil:  

Professionelle Pflege und soziale Betreuung rund um die Uhr.

Dieser Anteil (kurz EEA genannt) ist im Pflegesatz bereits enthalten. Jeder Bewohner muss den Betrag dafür - unabhängig von seinem Pflegegrad - für seine Pflege aufbringen.  

Ausbildungsvergütung: zur Förderung junger Menschen in Pflegeberufen
Umlage Ausbildungsfonds: gemäß §§ 28, 33 Pflegeberufegesetz generalisierte Ausbildung
Unterkunft: Wäscheservice- und pflege, tägl. Raumpflege, Strom, Wasser usw.
Verpflegung:   ausgewogene, vollwertige und altersgerechte Ernährung mit täglich fünf Mahlzeiten - frisch zubereitet in unserer eigenen Großküche - alkoholfreie Getränke, Sonderkost (z.B. Diäten, vegetarische Kost)
Investitionskosten: hochwertige Ausstattung, Telefonanlage, Sicherheitssysteme wie z.B. Notrufanlage, Verschönerungs- und Instandhaltungsarbeiten
**Kurzzeitpflege:    Wir bieten zur Entlastung pflegender Angehörigen auch Kurzzeitpflegeplätze an. Ihr Eigenanteil besteht aus den Kosten für Unterkunft/Verpflegung/Investitionskosten. Die Kosten für Pflege und Ausbildungsvergütung übernimmt die Pflegekasse bis zu 56 Tagen im Jahr.

gültig ab 01.03.2020

Die Pflegekasse übernimmt die gesetzlichen Höchstgrenzen gemäß dem jeweiligen Pflegegrad. Den Restbetrag, den sogenannten Eigenanteil, trägt der Bewohner. Bei Bedarf zahlen Sozialhilfeträger einen Teil des Eigenanteils. Bei Anträgen und Formalitäten unterstützen wir Sie gern.

Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich. Vereinbaren Sie jetzt Ihren individuellen Termin!

Für weitere Fragen bezüglich einer vollstationären Heimaufnahme und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Gut Gimritz 6, 06110 Halle

Ansprechpartner:  

Einrichtungsleitung/Pflegedienstleitung
Annemuth Streber
Telefon: 0345/470497-130
Mail: a.streber@vshalle.de

Qualitätsbeauftragte
Christiane Hofmann
Mail: c.hofmann@vshalle.de

Stellv. Pflegedienstleitung
Kathleen Görlich
Telefon: 0345/470497-113
Mail: k.goerlich@vshalle.de

Zurück