Pflegeeinrichtung „Senioren-Service-Zentrum Böllberg“

„Halt zu geben, Freude zu schenken und Momente miteinander zu teilen liegt in der Natur des Menschen. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen. Mit Händen, die führen und Schultern, die stützen. Mit Empathie und Kompetenz tun wir alles dafür, um Ihr Leben lebenswert zu machen. “

Im „Senioren-Service-Zentrum Böllberg" im Böllberger Weg 150, 06128 Halle, befinden sich die Pflegeeinrichtungen „Haus Saaleufer“ sowie „Haus Rabeninsel" und bieten insgesamt 196 Bewohner ein gemütliches Zuhause.

Die Einrichtung liegt am südlichen Stadtrand von Halle an einer Hauptverkehrsstraße und gleichzeitig in der Nähe des Naherholungsgebietes Rabeninsel. Eine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sind vorhanden. Ebenso sind Einkaufsmöglichkeiten, ein Ärztehaus, eine Apotheke und ein Parkplatz in der Nähe. Einige Zimmer verfügen über einen Blick auf die Saale.

SSZ Böllberg Rabeninsel

Ausstattung

Das „Senioren-Service-Zentrum Böllberg“ umfasst 3 Gebäude - 2 Pflegeheime und unsere Begegnungsstätte „Zur Fähre“. Die Einrichtung erfreut sich eines hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrades und ist vernetzt mit den anderen Angeboten unserer Stiftung. Das „Haus Saaleufer“ hat im Foyer eine Rezeption. Die Mitarbeiter stehen den Bewohnern, Angehörigen und Besuchern stets zur Seite. Im „Haus Saaleufer“ befindet sich zudem ein Kiosk, welcher für kleine Einkäufe von Montag bis Freitag geöffnet ist. Im Kellerbereich befindet sich der Friseur, der von allen Bewohnern und Kunden genutzt werden kann.

Jeder Wohnbereich verfügt über einen individuellen Aufenthaltsbereich, ist mit modernster Medientechnik ausgestattet und mit dem Fahrstuhl erreichbar. Jedes Zimmer verfügt separat über einen eigenen Fernsehanschluss. Es gibt wunderschöne gepflegte Außenanlagen, die jederzeit für schöne Stunden an der frischen Luft genutzt werden können. Das „Haus Rabeninsel“ bietet eine Dachterrasse mit Blick über die Stadt und über die Rabeninsel. Ein Spaziergang zur „Rabeninsel“ ist sehr empfehlenswert.

In der Begegnungsstätte „Zur Fähre“ liegt die großzügige Cafeteria und ein Cafegarten mit 60 Plätzen, die auch von unseren Bewohnern und für private Feiern genutzt werden kann.

Neben anderen Beschäftigungen und Aktivitäten wie kreatives Gestalten, Singen oder Gedächtnistraining steht auch der spielerische Umgang mit Therapiehunden auf dem Programm. Unsere Bewohner nehmen dieses Angebot gern wahr, da es eine willkommene Abwechslung darstellt und die Tiere zur Bewegung animieren.

Die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, den Apotheken, Allgemein- und  Fachärzten sowie Sanitätshäusern runden unser Servicepaket ab.

Zimmerausstattung

  • Bett und Nachtschrank sowie Kommode
  • Kleiderschrank
  • Fernseher
  • Dusche/WC
  • Schwesternruf
  • Telefonanschluss
  • WLAN-Anschluss kann vorgehalten werden

Vollstationäre Pflege

Diesen Anspruch haben Pflegebedürftige, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich ist. Mit der Entscheidung vollstationäre Pflege in Anspruch zu nehmen, schaffen Sie sich als Bewohnerin oder Bewohner im Pflegeheim ein neues Zuhause.

Hier erhalten Sie Unterkunft, Verpflegung, Beratung, soziale Betreuung, kulturelle Veranstaltungen, hauswirtschaftliche Versorgung und eine qualitativ hochwertige Pflege mit dem Ziel der Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Die Einstufung in einen dem Gesundheitszustand entsprechenden Pflegegrad sollte vorliegen oder zumindest ein Antrag auf Kurzzeit- oder Verhinderungspflege bei der zuständigen Krankenkasse gestellt sein. Bei der Krankenkasse ist auch die Aufnahme in ein Pflegeheim zu beantragen.

Die Finanzierung der Gesamtkosten setzt sich in der Regel aus einem Eigenanteil der Bewohnerin oder des Bewohners (Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil - EEE), einem Leistungsanteil der Pflegekasse (bei Kurzzeit- und Verhinderungspflege) und bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, aus Leistungen des Sozialhilfeträgers zusammen.
Leistungen des Sozialhilfeträgers sind Einzelfallentscheidungen, die Sie direkt bei der für Sie zuständigen Behörde beantragen müssen.

Kostenbeteiligung durch die Pflegekasse oder Krankenkasse

Zur Genehmigung und Kostenbeteiligung bezüglich einer vollstationären Pflege und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege setzen Sie sich bitte mit Ihrer zuständigen Krankenkasse in Verbindung. Grundlage der Kosten für einen Aufenthalt in unserer Einrichtung bildet ein zwischen dem Landesverband der Pflegekassen, dem überörtlichen Träger der Sozialhilfe und der Stiftung Volkssolidarität Halle (Saale)  abgeschlossener Versorgungsvertrag.

Die Finanzierung der Gesamtkosten setzt sich in der Regel aus einem Eigenanteil der Bewohnerin oder des Bewohners (Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil - EEE), einem Leistungsanteil der Pflegekasse (bei Kurzzeit- und Verhinderungspflege) und bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, aus Leistungen des Sozialhilfeträgers zusammen. Leistungen des Sozialhilfeträgers sind Einzelfallentscheidungen, die Sie direkt bei der für Sie zuständigen Behörde beantragen müssen. Für weitere Fragen bezüglich einer vollstationären Heimaufnahme und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Qualität bedeutet Verantwortung

Das Qualitätsmanagement ist unser Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung der Qualität der Pflege- und Betreuungsprozesse in unserer Einrichtung. Dabei stellen wir die Zufriedenheit der Bewohner sowie deren Angehörige in den Mittelpunkt unserer Arbeit und sind bestrebt, unsere Dienstleistungen kontinuierlich zum Wohle der uns anvertrauten Bewohner immer weiter zu verbessern.

Hohe Qualität zur fairen Preisen

 

Sie erhalten professionelle und liebevolle Pflege und Betreuung, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche…
... nach unserem Motto "gemeinsam nicht einsam". Von der Kostenaufstellung bis zum sorgfältig dokumentierten Qualitätsmanagement sind wir transparent.

Entgelte gültig ab dem 01.09.2020

Kosten/Einstufung Pflegegrad 2 Pflegegrad 3 Pflegegrad 4 Pflegegrad 5 Kurzzeit-pflege**
Pflegesatz pro Tag* 43,83 € 60,00 € 76,86 € 84,42 € 68,43 €
Ausbildungsvergütung pro Tag 0,33 € 0,33 € 0,33 € 0,33 € 0,33 €
Umlage Ausbildungsfonds §§ 28, 33 PflG 0,38 € 0,38 € 0,38 € 0,38 € 0,38 €
Unterkunft pro Tag 12,67 € 12,67 € 12,67 € 12,67 € 12,67 €
Verpflegung pro Tag 8,45 € 8,45 € 8,45 € 8,45 € 8,45 €
Investitionskosten pro Tag 5,86 € 5,86 € 5,86 € 5,86 € 5,86 €
Gesamtkosten pro Tag 71,52 € 87,69 € 104,55 € 112,11 € 96,12 €
Gesamtkosten pro Monat 2.175,64 € € 2.667,53 € 3.180,41 € 3.410,39 €  
abzüglich Zuschuss der Pflegekasse pro Tag inkl. Ausbildungsvergütungen -770,00 € -1.262,00 € -1.775,00 € -2.005,00 €

68,43 €

0,71 €

Ihr Eigenanteil pro Monat 1.405,64 € 1.405,53 € 1.405,41 € 1.405,39 €

26,98 €
pro Tag

davon EEE 588,25 € 588,14 € 588,03 € 588,00 €

 

Anmerkungen:

Pflegesatz:

*inkl. einheitl. Einrichtungsanteil:

Professionelle Pflege und soziale Betreuung rund um die Uhr.

Dieser Anteil (kurz EEA genannt) ist im Pflegesatz bereits enthalten. Jeder Bewohner muss den Betrag dafür - unabhängig von seinem Pflegegrad - für seine Pflege aufbringen.

Ausbildungsvergütung: zur Förderung junger Menschen in Pflegeberufen
Umlage Ausbildungsfonds: gemäß §§ 28, 33 Pflegeberufegesetz für die generalisierte Ausbildung
Unterkunft: Wäscheservice- und pflege, tägl. Raumpflege, Strom, Wasser usw.
Verpflegung: ausgewogene, vollwertige und altersgerechte Ernährung mit täglich fünf Mahlzeiten - frisch zubereitet in unserer eigenen Großküche - alkoholfreie Getränke, Sonderkost (z.B. Diäten, vegetarische Kost)
Investitionskosten: hochwertige Ausstattung, Telefonanlage, Sicherheitssysteme wie z.B. Notrufanlage, Verschönerungs- und Instandhaltungsarbeiten
**Kurzzeitpflege:    Wir bieten zur Entlastung pflegender Angehörigen auch Kurzzeitpflegeplätze an. Ihr Eigenanteil besteht aus den Kosten für Unterkunft/Verpflegung/Investitionskosten. Die Kosten für Pflege und Ausbildungsvergütung übernimmt die Pflegekasse bis zu 56 Tagen im Jahr.

Für weitere Fragen bezüglich einer vollstationären Heimaufnahme und einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Böllberger Weg 150, 06128 Halle

Ansprechpartner:  

Einrichtungsleitung
Susanne Pohl-Klette

Telefon: 0345/1363-305
Mail: s.pohl@vshalle.de

Pflegedienstleitung
Yvonne Körlin
Telefon: 0345/1363-308
Mail: y.koerlin@vshalle.de

Pflegedienstleitung
Heike Schneider-Staliwe
Telefon:0345/1363-311
Mail: h.schneider-staliwe@vshalle.de

 

Qualitätsbeauftragte
Katja Klemm-Lorenz
Telefon: 0345/1363-312
Mail: k.klemm-lorenz@vshalle.de

Rezeption
Monika Staudte
Telefon: 0345/1363-0
Mail: saaleufer@vshalle.de

Abrechnung:
Frau Hertha
Telefon: 0345/1363-321
Mail: buchhaltung@vshalle.de

Zurück